• Startseite
  • Politik
  • Monaco: Früherer Ministerpräsident Silvio Berlusconi mit Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert

Herzprobleme: Silvio Berlusconi ins Krankenhaus eingeliefert

  • Seitdem der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi vor fünf Jahren eine künstliche Herzklappe bekommen hat, kämpft er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen.
  • Momentan wird er wegen Herzproblemen in einem monegassischen Krankenhaus behandelt.
  • Kreise seiner Partei geben aber Entwarnung.
Anzeige
Anzeige

Rom. Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist mit Herzproblemen ins Krankenhaus gekommen. Das bestätigte der Vize-Chef von Berlusconis konservativer Forza Italia, Antonio Tajani, am Donnerstag im Fernsehen.

Die Nachrichtenagentur Ansa schrieb, der 84-Jährige sei in Monaco ins Hospital eingeliefert worden. Sie berief sich auf dessen Arzt Alberto Zangrillo, der Berlusconi am Montag untersucht habe.

Wegen Herzrhythmusstörungen habe er dem Chef der oppositionellen Forza Italia dringend empfohlen, dort ins Krankenhaus zu gehen. Berlusconi besitzt ein Haus in der Nähe der französischen Stadt Nizza, wo er zeitweise wohnt. Wie es aus der Partei hieß, könne Berlusconi bald wieder heim.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Parteigründer hatte im Juni 2016 eine künstliche Herzklappe bekommen und kämpfte danach immer wieder mit gesundheitlichen Problemen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen