• Startseite
  • Politik
  • Messerattacke in Paris: Terroranklage gegen Verdächtigen erhoben

Messerattacke in Paris: Terroranklage gegen Verdächtigen erhoben

  • Kurz nach der Tat hatte er gesagt, er habe aus Wut über die Neuveröffentlichungen der Mohammed-Karikaturen gehandelt.
  • Unweit der früheren Redaktionsräume des Satiremagazins “Charlie Hebdo” hatte ein 25-Jähriger vergangene Woche zwei Menschen attackiert.
  • Jetzt wurde gegen ihn eine vorläufige Terroranklage erhoben.
Anzeige
Anzeige

Paris. Nach einem Messerangriff nahe dem früheren “Charlie Hebdo”-Bürogebäude in Paris ist gegen einen Mann aus Pakistan eine vorläufige Terroranklage erhoben worden.

Der 25-Jährige werde des Mordversuchs im Zusammenhang mit einer terroristischen Vereinigung verdächtigt, teilte die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Video
Vier Verletzte nach Messer-Attacke in Paris
0:51 min
Bei einer Messerattacke in der Nähe der früheren Redaktion der Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo in Paris sind am Freitag vier Menschen verletzt worden.  © Reuters
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Untersuchungsrichter hätten die vorläufige Anklage ausgegeben und der Mann bleibe in Untersuchungshaft. Verwandte und Bekannte des Verdächtigen kamen auf freien Fuß.

Terrorangriff von 2015

Bei der Messerstecherei in der vergangenen Woche wurden zwei Menschen schwer verletzt. Der Angriff geschah vor den einstigen Redaktionsräumen des Satiremagazins “Charlie Hebdo”, wo islamistische Extremisten im Januar 2015 zwölf Menschen getötet hatten.

Die Täter waren zwei Brüder, die sich durch die Veröffentlichung von Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed angegriffen fühlten.

Nach dem Messerangriff sagte der Verdächtige gegenüber Ermittlern, er habe aus Wut gehandelt, weil die Karikaturen zuletzt erneut veröffentlicht worden seien. Er habe nicht erklärt, mit einer speziellen Extremistengruppe in Verbindung zu stehen, sagte der Anti-Terror-Staatsanwalt Jean-François Ricard.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen