Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Merz: Spahn verunsichert mit ständig neuen Grenzwerten die Bevölkerung

Der CDU-Politiker und Bundestagskandidat Friedrich Merz hat Gesundheitsminister Jens Spahn heftig kritisiert.

Der CDU-Politiker und Bundestagskandidat Friedrich Merz hat Gesundheitsminister Jens Spahn heftig kritisiert.

Hagen. CDU-Bundestagskandidat Friedrich Merz hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn scharf für seine Aussage kritisiert, eine Corona-Inzidenz von unter 20 sei eine Voraussetzung für einen unbeschwerten Sommer. „Ich fordere den Bundesgesundheitsminister dringend auf, nicht ständig niedrigere Inzidenzwerte zu fordern, die zudem nicht im Gesetz stehen. Die Schwellenwerte liegen bei 100, bei 50 und bei 35“, sagte Merz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die „Westfalenpost“ am Mittwoch in ihrer Onlineausgabe berichtete, sagte Merz weiter: „Wir brauchen keine noch niedrigeren Grenzwerte, die die Bevölkerung nur weiter verunsichern, die Wirtschaft noch mehr belasten und die keinen Beitrag leisten zur Lösung des Problems.“

Spahn hatte der der „Bild am Sonntag“ zur Sieben-Tage-Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gesagt: „Im vergangenen Sommer lag sie unter 20. Das sollten wir wieder anstreben. Vorsicht und Umsicht gelten weiterhin.“ Er war dafür bereits aus den Reihen der Linken und der FDP kritisiert worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Virologe Drosten: So schnell wie möglich durchimpfen

Der Virologe Christian Drosten sieht Deutschland beim Impfen gegen Corona auf gutem Weg.

Sollte die Inzidenz mehrere Tage unter 50 liegen, forderte Merz zudem Öffnungen ohne Test. Davon gehe kein Risiko aus. Österreich und Frankreich nannte der CDU-Politiker bei diesem Vorgehen als Vorbilder.

„Ich rufe auch ausdrücklich dazu auf, den normalen Schulbetrieb wieder aufzunehmen. Unseren Kindern droht ansonsten ein noch größerer Bildungs- und Entwicklungsrückstand“, forderte Merz.

RND/ag

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen