Merkel will „Brücken-Lockdown“: Auch Kanzlerin befürwortet nun kurzen und einheitlichen Lockdown

Für eine vorgezogene Ministerpräsidentenkonferenz gebe es jedoch aktuell keine erkennbare Mehrheit.

1:14 min
Die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer sagte am Mittwoch, besonders die Lage auf den Intensivstationen erfordere gemeinsames Handeln. Deswegen sei auch jede Forderung nach einem kurzen, einheitlichen Lockdown richtig.  © Reuters