• Startseite
  • Politik
  • Merkel: Luftverkehr auf erneuerbare Energiequellen umstellen – so schnell wie möglich

Merkel: Luftverkehr auf erneuerbare Energiequellen umstellen – so schnell wie möglich

  • Geht es nach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), muss der Umstieg des Luftverkehrs aus erneuerbare Energien forciert werden.
  • Merkel sprach sich etwa dafür aus, die Nutzung synthetischer Kraftstoffe weiter voranzutreiben.
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr sagte: „Das werden wir nur gemeinsam mit dem Staat schaffen.“
Anzeige
Anzeige

Berlin. Für mehr Klimaschutz beim Reisen muss der Luftverkehr aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) so schnell wie möglich auf erneuerbare Energiequellen umsteigen.

Erforderlich sei eine „disruptive Erneuerung“, sagte Merkel am Freitag bei der Nationalen Luftfahrtkonferenz. „Und das nicht irgendwann, sondern so schnell wie möglich, weil ja die Produktzyklen in der Luftfahrtindustrie sehr lang sind.“

Hauptstadt-Radar Der RND-Newsletter aus dem Regierungsviertel mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik im Superwahljahr. Immer dienstags, donnerstags und samstags.
Anzeige

Merkel sprach sich etwa dafür aus, die Nutzung synthetischer Kraftstoffe weiter voranzutreiben. Sie werden mit Hilfe von Strom hergestellt. „Derzeit lassen Preise und Menge noch zu wünschen übrig“, sagte Merkel.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sagte, Kraftstoffe aus sauberer Elektrizität seien heute zehnmal so teuer wie herkömmliches Kerosin. „Das werden wir nur gemeinsam mit dem Staat schaffen.“ Mehrkosten müssten kompensiert werden.

Merkel zeigte sich überzeugt, dass die Preise sinken. Sie verwies auf die Solarenergie. Als Umweltministerin in den 90ern habe sie nie gedacht, dass damit Preisrentabilität erreicht werden könnte.

Anzeige

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen