• Startseite
  • Politik
  • Merkel heute live zu Corona, Lockdown und Biden – Bundespressekonferenz ab 11 Uhr im Livestream sehen

Livestream: Kanzlerin Merkel über Biden und die Corona-Krise

  • In den vergangenen Tagen ist viel passiert.
  • Deutschland geht in die Verlängerung des Lockdowns, die USA haben einen neuen Präsidenten.
  • Sehen Sie hier im Livestream, was Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Journalisten dazu sagt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Kurz nach der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und mitten in der Corona-Pandemie stellt sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) um 11 Uhr den Fragen der Hauptstadt-Journalisten.

Es wird erwartet, dass sie sich in der Bundespressekonferenz nach den jüngsten Beschlüssen von Bund und Ländern unter anderem zu ihrer Linie beim der Bekämpfung der Corona-Pandemie äußert.

Damit kommt die Kanzlerin bereits zum vierten Mal seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr in die Bundespressekonferenz, dem Verein der Journalistinnen und Journalisten, die über Bundespolitik berichten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Vor der Corona-Krise stand die Kanzlerin wesentlich seltener in dem Haus am Spreeufer Rede und Antwort. In der Regel nahm sie nur einmal im Jahr die Einladung in den Saal mit der berühmten blauen Wand an.

Livestream: Angela Merkel in Pressekonferenz

Anzeige

Die Pressekonferenz ist für 11 Uhr angesetzt. Der Beginn kann sich wenige Augenblicke verzögern.

Anzeige

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die Vereidigung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris bereits am Mittwoch als „Feier der amerikanischen Demokratie“ gewürdigt.

„Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit“, zitierte Regierungssprecher Steffen Seibert die Kanzlerin auf Twitter. Die deutsch-amerikanischen Beziehungen waren unter Bidens Vorgänger Donald Trump auf einen Tiefpunkt abgesackt.

In der Corona-Pandemie hatte sie größte Vorsicht selbst für den Fall angemahnt, dass wie angestrebt ein Wert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Menschen innerhalb einer Woche erreicht werden sollte.

Video
Garmischer Klinikum: neue Coronavirus-Variante entdeckt?
1:06 min
Am Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist eine möglicherweise neue Variante des Coronavirus entdeckt worden.  © dpa

Man solle „bitte nicht denken, dass, wenn wir bei 50 sind, das Leben des Sommers sofort wieder da ist. Dann sind wir sofort wieder im exponentiellen Wachstum“, warnte Merkel am Mittwoch nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Teilnehmern in einer Video-Schaltkonferenz der Unionsfraktion im Bundestag.

Anzeige

Sollte der Livestream nicht funktionieren, probieren Sie bitte diesen Link.

Die Pandemie und wir In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Deutschland zuletzt deutlich gesunken.

So gab das Robert Koch-Institut (RKI) die sogenannte 7-Tage-Inzidenz am Donnerstagmorgen mit 119,0 an - das ist der niedrigste Wert seit dem 1. November. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der an die Gesundheitsämter gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche, war in den vergangenen zehn Tagen kontinuierlich gesunken.

Ihren bisherigen Höchstwert hatte sie kurz vor Weihnachten (22.12.) mit 197,6 erreicht.

RND/dpa/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen