Mehr Atomwaffen schaffen nicht mehr Sicherheit – im Gegenteil

  • Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die atomaren Träume mancher konservativer Politiker in Deutschland zerplatzen lassen.
  • Frankreich werde sein nationales Atomwaffenarsenal nicht mit anderen teilen, sagte er.
  • Eine klare, wichtige, vor allem aber richtige Ansage, kommentiert Damir Fras.
|
Anzeige
Anzeige

Natürlich sind die Zeiten turbulent. Natürlich besteht das Risiko, dass US-Präsident Donald Trump erneut gewählt wird und das transatlantische Verhältnis für vier weitere Jahre einem gewaltigen Belastungstest ausgesetzt ist. Gleichwohl wäre eine gemeinsame deutsch-französische Nuklearstrategie ein Fehler mit wahrscheinlich dramatischen Konsequenzen.

Eine massive Aufrüstung wäre dazu nötig. Die Rüstungsspirale, die Deutschland so gerne unterbrechen möchte, würde sich noch viel schneller drehen. Feuer, das ist eine Binsenweisheit, lässt sich mit Öl nicht löschen. Mehr Atomwaffen schaffen nicht mehr Sicherheit, im Gegenteil.

Trump ist nicht verlässlich. Das ist bekannt. Aber was, wenn das heute scheinbar Unvorstellbare geschieht und er im November doch nicht wiedergewählt wird? Wenn ihm jemand nachfolgt, der wieder ein Partner der Europäer sein will, nicht nur ein Konkurrent?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Signal des Misstrauens gegenüber den USA

Dann wäre ein europäischer Nuklearschirm zum jetzigen Zeitpunkt erst recht Unfug. Abgesehen davon, dass es ein Signal des Misstrauens an das andere Amerika wäre, das es jenseits von Trump und seinen Wählern immer noch gibt.

Die EU bleibt militärisch auf die USA angewiesen. Das wird auch so bleiben, wenn Trump das Weiße Haus verlassen hat – selbst wenn das erst Anfang des Jahres 2025 geschehen sollte.

Macron hat das begriffen. Sein Angebot auch an Deutschland, in einen Dialog über die Rolle der französischen nuklearen Abschreckung zu treten, sollten jene nicht ausschlagen, die von einem deutsch-französischen Atomarsenal tagträumen.

Es ist zwar wichtig, dass Europa selbstbewusster wird und das auch in Verteidigungsfragen demonstriert. Doch das lässt sich auch ohne die europäische Bombe machen.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen