• Startseite
  • Politik
  • Massenimpfungen gegen Coronavirus spätestens im Sommer - im Herbst könnte Deutschland mit dem Gröbsten durch sein

Spahn: Massenimpfungen gegen Coronavirus spätestens im Sommer

  • Bei den Impfstoffentwicklungen gibt es fünf Kandidaten, die bis zur Jahresmitte zugelassen werden könnten.
  • Deshalb stellt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Massenimpfungen gegen das Coronavirus im Sommer nächsten Jahres in Aussicht.
  • Im Herbst könnte Deutschland mit dem Gröbsten durch sein.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Massenimpfungen gegen das Coronavirus bis Sommer nächsten Jahres in Aussicht gestellt. Dem Nachrichtenportal t-online sagte der CDU-Politiker: „Stand heute bin ich sehr optimistisch, dass es spätestens im Sommer Massenimpfungen geben wird.“

Er gehe davon aus, dass dann auch in Arztpraxen „flächendeckend“ geimpft werden könne. Auf die Frage, ob Deutschland im Herbst mit dem Gröbsten durch sei, antwortete Spahn: „Wenn möglichst viele das Impfangebot wahrnehmen: ja.“

Video
Spahn: Lieber gründliche als schnelle Impfstoff-Zulassung
2:01 min
Die Hersteller beginnen unterdessen mit den Vorbereitungen zur Auslieferung der ersten Chargen.  © Reuters
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Insgesamt gebe es bei den Impfstoff-Entwicklungen fünf Kandidaten, die mit einer „gewissen Wahrscheinlichkeit“ bis zur Jahresmitte zugelassen würden. Dazu zählte Spahn neben den Entwicklungen von Biontech/Pfizer und Moderna auch die Produkte von Curevac, Astra Zeneca sowie Johnson & Johnson. Millionen Bundesbürger könnten schon im Frühjahr durch Impfungen immun sein. Bis Ende März seien „für Deutschland 11 Millionen Dosen allein von Biontech realistisch“.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen