• Startseite
  • Politik
  • Martin Sonneborn: Scharfe Attacke gegen Ursula von der Leyen im EU-Parlament

Martin Sonneborn attackiert Ursula von der Leyen im EU-Parlament

  • Erst hält die EU-Kommissions­präsidentin Ursula von der Leyen eine glühende Rede.
  • Dann kontert Martin Sonneborn.
  • Die Brandrede des Politikers und Satirikers wird zum Hit bei Twitter.
Anzeige
Anzeige

Martin Sonneborn ist von Haus aus eigentlich Satiriker. Seit er aber für Die Partei im Europäischen Parlament sitzt, tritt er auch in aller Ernsthaftigkeit als Kritiker von Missständen auf. Jetzt attackierte er in einer kurzen Rede die EU-Kommissions­präsidentin Ursula von der Leyen, die zuvor am Mittwoch in ihrer Rede zur Lage der Union gehalten hatte.

„Wussten Sie wohl nicht …“, begann er an Ursula von der Leyen gerichtet, „Ihre Rede war eigentlich dazu gedacht, ein realistisches Bild der EU zu zeichnen.“ Tatsächlich aber sei die EU vor allem ein „gut geschmierter Apparat zur Umschichtung von Steuergeldern“ – „mit rhetorischen und ethischen Nullnummern an der Spitze“.

Anzeige
Video
Wahlprogramme im Check: Das planen die Parteien beim Thema Bildung
1:42 min
Bildung ist Ländersache. Trotzdem haben die Parteien zur Bundestagswahl umfangreiche Pläne zu dem Thema, das besonders die junge Generation trifft.  © RND

Sein lakonisches Fazit: Der Zustand der EU werde am besten damit beschrieben, dass in Deutschland nicht über die EU gesprochen werde, aber in der EU über Deutschland.

Während die Kommissions­präsidentin eine Stunde Zeit gehabt habe, die EU zu preisen, wären ihm nur 60 Sekunden für die Kritik geblieben, schrieb Sonneborn bei Twitter. Das geteilte Video seiner Brandrede entwickelte sich zum Social-Media-Hit mit mehr als 45.000 Klicks.

RND/may

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen