Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Nicht die Zeit für Personaldiskussionen – Schwesig lässt Kandidatur für SPD-Bundesvorsitz offen

Die SPD-Politikerin Manuela Schwesig ist Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerin.Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) lässt eine mögliche Kandidatur zur Bundesvorsitzenden ihrer Partei beim Parteitag im Dezember offen. Jetzt sei nicht die Zeit für Personaldiskussionen, erklärte sie am Wochenende über einen Sprecher. Die SPD habe den Auftrag, eine Bundesregierung zu bilden, darauf müsse jetzt die ganze Kraft gelegt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schwesig ist nach der Ankündigung von Norbert-Walter Borjans, auf den SPD-Bundesvorsitz zu verzichten, und Diskussionen um die Zukunft der Co-Vorsitzenden Saskia Esken als eine mögliche Nachfolgerin im Gespräch. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Rolf Mützenich, hatte Esken aufgefordert, auf den Vorsitz zu verzichten, wenn sie Ministerin werden will.

Walter-Borjans kündigt Rückzug von SPD-Spitze an

Als ein möglicher Kandidat für den SPD-Vorsitz wird Generalsekretär Lars Klingbeil gehandelt.

Gefragt nach Generalsekretär Lars Klingbeil und Schwesig als potenzielle Kandidaten für den Parteivorsitz hielt Mützenich sich im „Interview der Woche“ des Deutschlandfunks (Sonntag) bedeckt. „Ich will nicht einer persönlichen Entscheidung zwei herausragender Kandidatinnen und Kandidaten vorweggreifen“, sagte er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Publizist Albrecht von Lucke hatte Schwesig und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Freitag in einem Interview mit dem Sender „Tagesschau24“ als potenzielle Nachfolger für Borjans und Esken genannt. Esken hatte allerdings im Sommer erklärt, erneut für den Bundesvorsitz ihrer Partei kandidieren zu wollen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.