• Startseite
  • Politik
  • Lukaschenko kündigt Schließung der Grenzen nach Polen und Litauen an

Lukaschenko kündigt Schließung der Grenzen nach Polen und Litauen an

  • Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko behauptet, der Westen treibe die Proteste in seinem Land an.
  • Nun hat er eine Schließung der Grenzen nach Polen und Litauen angekündigt.
  • Die Grenze zur Ukraine soll verstärkt werden.
Anzeige
Anzeige

Kiew. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat eine Schließung der Grenzen nach Polen und Litauen angekündigt. Zudem versetze er die Armee in Alarmbereitschaft, sagte er am Donnerstag bei einem Frauenforum.

“Wir sind gezwungen, Truppen von den Straßen abzuziehen, die Armee in Alarmbereitschaft zu versetzen und die Staatsgrenzen nach Westen zu schließen, hauptsächlich die nach Litauen und Polen”, sagte er. Die Grenze zur Ukraine soll verstärkt werden.

In Belarus hat es seit der Präsidentschaftswahl vom 9. August kontinuierlich große Proteste gegeben. Nach offiziellen Angaben wurde Lukaschenko wiedergewählt, doch die Opposition spricht von Wahlfälschung. Auch die EU erkennt das Wahlergebnis nicht an. Die Grenzschließungen und die Alarmbereitschaft folgten auf die Behauptung Lukaschenkos, dass der Westen die Proteste antreibe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
Belarus schließt Grenzen zu Polen und Litauen
1:11 min
Das Europäische Parlament beschloss am Donnerstag, Präsident Lukaschenko nach Ablauf seiner jetzigen Amtszeit im November nicht mehr als Präsident anzuerkennen.  © Reuters

Lukaschenko erwähnt Lettland nicht

"Ich möchte nicht, dass mein Land im Krieg ist. Zudem möchte ich nicht, dass Belarus und Polen, Litauen sich in ein Theater militärischer Einsätze verwandelt, wo unsere Probleme nicht gelöst werden", sagte Lukaschenko. "Daher möchte ich heute vor dieser Halle mit den schönsten, fortschrittlichsten, patriotischsten Menschen an die Völker Litauens, Polens und der Ukraine appellieren - stoppen Sie ihre verrückten Politiker, lassen Sie keinen Krieg ausbrechen!"

Lettland, ebenfalls ein Nachbarland und wie Polen und Litauen Nato-Mitglied, erwähnte er nicht.

Anzeige
Video
Lukaschenko: Wenn ich falle, fällt Belarus und danach Russland
2:31 min
Mitglieder der Opposition aus Belarus sollen nach ihrer Entführung erpresst worden sein, die Oppositionelle Maria Kolesnikowa in die Ukraine zu bringen.  © Reuters

Swetlana Tichanowskaja, die wichtigste Oppositionskandidaten bei der Wahl, sagte, Aktivisten stellten eine Liste von Polizisten zusammen, die mutmaßlich an Gewalt an Protestierenden beteiligt gewesen seien.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen