Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wahlkampf in Schleswig-Holstein

Baerbock-Auftritt in Lübeck wegen Buttersäure abgesagt - Zwischenrufe in Ahrensburg

Ein Feuerwehrmann im ABC Schutzanzug steht in der Nähe der Freilichtbühne in Lübeck, wo es einen Zwischenfall gegeben hat. Auf dem Areal hätte nachmittags eine Wahlkampfveranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen mit Spitzenkandidatin Heinold und Außenministerin Baerbock stattfinden sollen.

Lübeck. Unbekannte haben auf dem Gelände der Freilichtbühne in Lübeck Buttersäure versprüht. Dort sollte am Samstagnachmittag eine Wahlkampfveranstaltung der schleswig-holsteinischen Grünen stattfinden, zu der auch Außenministerin Annalena Baerbock erwartet wurde. Aus Sicherheitsgründen wurde die Veranstaltung am Samstagnachmittag abgesagt. Eine für den Abend geplante Veranstaltung mit Baerbock in Ahrensburg bei Hamburg fand hingegen statt. Dort wurde Baerbock jedoch mit kritischen Zwischenrufen empfangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Schleswig-Holstein wird am 8. Mai ein neuer Landtag gewählt.

Lübeck: Grünen-Mitarbeiter bemerkten beißenden Geruch

Mitarbeiter der Grünen hatten am Morgen bei den Vorbereitungen der Bühne einen beißenden Geruch bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Wie ein Sprecher des Landesverbands der Grünen in Schleswig-Holstein mitteilte, wurde niemand verletzt. Die Polizei hatte zuvor von fünf Personen gesprochen, die über leichte Atemwegsreizungen klagten und vor Ort behandelt wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Buttersäure versprüht: Grüne sagen Wahlkampf-Veranstaltung mit Baerbock ab

Nach dem Fund einer übelriechenden Flüssigkeit haben die Grünen eine Wahlkampf-Veranstaltung mit Annalena Baerbock in Lübeck am Samstag abgesagt.

Über dem Gelände lag noch bis zum frühen Nachmittag ein deutlich wahrnehmbarer Gestank, berichteten die „Lübecker Nachrichten“. Ein Großaufgebot der Feuerwehr sei bis zum Mittag im Einsatz gewesen.

Die Grünen in Schleswig-Holstein verurteilten den Vorfall scharf: „Kein solcher Angriff wird unsere politischen Positionen verändern, im Gegenteil wird damit abermals deutlich, dass es Einzelnen nicht um die argumentative Auseinandersetzung geht“, hieß es in einer Mitteilung. Leidtragende sei die Lübecker Kulturszene, man hoffe, dass der Betrieb der Freilichtbühne schnell wieder aufgenommen werden kann.

„Wir lassen uns von solchen feigen, hinterhältigen Attacken nicht einschüchtern“, sagte die Politische Bundesgeschäftsführerin Emily Büning in Düsseldorf. „Das sind Angriffe auf den freien, demokratischen Diskurs.“ Die Grünen wollten dafür nur umso lauter diskutieren. Baerbock und die schleswig-holsteinische Spitzenkandidatin Monika Heinold wollten am Abend trotzdem gemeinsam Wahlkampf machen. Die Grünen wollten für ein gutes Ergebnis kämpfen, sagte Büning. „Jetzt erst recht.“

Ahrensburg: Zwischenrufe bei Baerbock-Auftritt am Abend

Außenministerin Annalena Baerbock hat bei einem Wahlkampfauftritt in Ahrensburg bei Hamburg erneut ihr Eintreten für eine Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine verteidigt. „Wir wollen den Menschen in der Ukraine helfen, damit sie sich gegen Putins völkerrechtswidrigen Angriffskrieg wehren können“, sagte die Grünen-Politikerin am Sonnabend vor rund 1000 Zuhörern. „Doch was würde es bedeuten, wenn wir nichts tun? Würde dann eine Bombe weniger fallen? Nein“, sagte sie. Mit ihrem Auftritt leistete Baerbock Wahlkampfhilfe für Monika Heinold, die Grünen-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Etwa 150 Personen versuchten nach Polizeiangaben, die Veranstaltung auf dem Rathausplatz zu stören. Sie empfingen Baerbock und Heinold mit durchdringendem Sirenengeheul und mit Rufen wie „Kriegstreiberin“ und „Lügnerin“. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben jedoch nicht.

RND/af/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken