• Startseite
  • Politik
  • Minister Seehofer und Lambrecht sprechen über die Folgen von Hanau

Minister Seehofer und Lambrecht sprechen über die Folgen von Hanau

  • Das Verbrechen von Hanau mit insgesamt elf Toten wird Folgen für die Politik und die Ermittlungsbehörden haben.
  • Über erste Konsequenzen reden Freitag in einer Pressekonferenz Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD).
  • Die Fragen der Journalisten und die Antworten der Politiker können Sie hier im Livestream verfolgen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Sicherheits- und Justizbehörden stehen nach dem Massaker von Hanau vor der Aufgabe, die Bluttat des 43-jährigen Tobias R. restlos aufzuklären.

Die Politik muss darüber debattieren, in welchem gesellschaftlichen Klima diese Tat möglich geworden ist – und wie sich so etwas in Zukunft verhindern lässt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizminister Christine Lambrecht (SPD) sowie Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), und Peter Frank, Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof, stellen sich den Fragen der Journalisten in der Bundespressekonferenz.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen