Liveblog zur CDU-Krise: Kanzlerin Merkel bedauert AKK-Rückzug

  • Die Woche beginnt mit einem Beben in der CDU.
  • Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer kündigt ihren Verzicht auf die Kanzlerkandidatur und den Parteivorsitz an.
  • Die Christdemokraten sind im Schockzustand – die aktuelle Lage im Liveticker.
Christoph Zempel
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die CDU-Spitze ist von der Entscheidung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer überrascht worden, nicht erneut für den Parteivorsitz anzutreten und auf die Kanzlerkandidatur zu verzichten. Das ist die Lage:

  • Kramp-Karrenbauer will die CDU nach derzeitigem Stand so lange führen, bis ein Kanzlerkandidat oder eine Kanzlerkandidatin gewählt worden ist.
  • Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach sich dafür aus, dass die scheidende CDU-Chefin Ministerin bleibt. Das wolle AKK auch bleiben. Merkel bedauerte den angekündigten Rückzug.
  • AKK-Dauerrivale und Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz zollte ihr ebenso Respekt wie Konkurrent Jens Spahn. Ein weiterer Favorit für den CDU-Vorsitz, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, plädierte für den Zusammenhalt der Union.
  • Die SPD äußerte sich derweil besorgt über den Zustand der CDU.

Lesen Sie hier die neuesten Entwicklungen im Liveblog:

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND, mit Material der Nachrichtenagentur dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen