Linke und AfD legen in Umfrage in Thüringen zu

  • In knapp einem Monat wählt Thüringen einen neuen Landtag.
  • Laut einer aktuellen Umfrage liegen Linke und AfD als Spitzenreiter vorne und haben Prozentpunkte hinzugewonnen.
  • 29 Prozent würden demnach Bodo Ramelows Linke wählen.
Anzeige
Anzeige

Erfurt. Knapp einen Monat vor der Landtagswahl in Thüringen hat die Linke von Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer aktuellen Umfrage hinzugewonnen. Wäre am Sonntag Wahl, würden demnach 29 Prozent der Befragten der Partei ihre Stimme geben. Das sind 3 Prozentpunkte mehr als bei der entsprechenden Befragung im August. Das Erfurter Meinungsforschungsinstitut Insa hatte die Umfrage im Auftrag der Mediengruppe Thüringen durchgeführt, deren Zeitungen am Donnerstag darüber berichteten.

Die AfD kann demnach ebenfalls 3 Punkte hinzugewinnen und liegt mit 24 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von der CDU mit 23 Prozent (-1). Gleichauf mit jeweils 9 Prozent liegen die SPD und die Grünen, die 2 Prozentpunkte verlieren. Die FDP würde mit 4 Prozent den Einzug in den Landtag verpassen.

Lesen Sie auch: CDU-Politiker Mohring: Ostdeutsche erwarten Dialog mit Russland

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ähnliche Umfrageergebnisse bereits in der Vorwoche

Die Ergebnisse decken sich größtenteils beinahe mit denen einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap in der Vorwoche. In dieser kam die Linke auf einen Wert von 28 Prozent, die AfD erreichte 25%. Die CDU kam demnach auf 22 Prozent, die SPD auf sieben und die Grünen auf acht, die FDP erreichte die für einen Einzug in den Landtag nötigen fünf Prozent.

Die Thüringer wählen am 27. Oktober ein neues Parlament. Derzeit regiert Bodo Ramelow mit einem rot-rot-grünen Bündnis das Land.

Weiterlesen: Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2019 in Thüringen gestartet

Anzeige

RND/dpa