• Startseite
  • Politik
  • Lauterbach: Neue Stadionregelung für Bundesliga ist durch Tests vertretbar

Lauterbach: Neue Stadionregelung für Bundesliga ist durch Tests vertretbar

  • SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält die geplanten Stadionregelungen zum Start der Bundesliga-Saison für angemessen.
  • „Ich halte das im Großen und Ganzen für vernünftig“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
  • Doch es komme auch auf An-, Abreise und Einlass an.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält die geplanten Stadionregelungen zum Start der Bundesliga-Saison für angemessen. „Ich halte das im Großen und Ganzen für vernünftig“, sagte Lauterbach dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

„Ich glaube, dass das so funktionieren wird“, fügte er hinzu. Es komme nun aber auch darauf an, An- und Abreise sowie den Einlass so zu organisieren, dass es dort nicht zu Ansteckungen komme, forderte der Mediziner.

Lauterbach betonte, durch die geplante Testpflicht für Ungeimpfte sei die vorgesehene Auslastung der Stadien mit maximal 50 Prozent der jeweiligen Zuschauerkapazität akzeptabel. Ohne Testpflicht wäre allenfalls eine Auslastung von 20 Prozent vertretbar, betonte er.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen