Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Nach knapp vier Monaten Krieg

UN bestätigen mehr als 4600 getötete Zivilisten in der Ukraine

19. April 2022, Ukraine, Irpin: Drei Gräber wurden für die nächsten Beerdigungen auf dem Friedhof in Irpin ausgehoben.

Im Krieg in der Ukraine sind offiziellen Angaben der Vereinten Nationen zufolge bislang 4634 Zivilisten getötet worden. Unter den bestätigten Todesopfern befinden sich 279 Kinder. Das erklärte am Mittwoch das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte. Darüber hinaus seien 5769 Menschen im Krieg verletzt worden, heißt es in einem entsprechenden Bericht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Ein Großteil der Verluste wurde in den umkämpften Separatistengebieten Luhansk und Donezk bestätigt. Die UN beziffern die Kriegsfolgen im Osten der Ukraine auf 2710 Tote und 3209 Verletzte. Seit Wochen konzentriert sich die russische Armee auf die östlichen Gebiete der Ukraine. Bei anhaltenden Kämpfen im Gebiet Sjewjerodonezk konnten die russischen Streitkräfte zuletzt Erfolge vermelden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

UN-Angaben zufolge seien die meisten der registrierten zivilen Opfer durch den Einsatz von Sprengwaffen verursacht worden, etwa den „Beschuss durch schwere Artillerie und Mehrfachraketensysteme sowie Raketen- und Luftangriffe“.

Das UN-Hochkommissariat schätzt die tatsächlichen Opferzahlen im Ukraine-Krieg weiterhin als „erheblich höher“ ein als bislang gemeldet. In stark umkämpften Gebieten im Osten und Süden der Ukraine warteten entsprechende Berichte noch auf eine Bestätigung. Ukrainischen Angaben zufolge seien die Opferzahlen um ein Vielfaches größer. Bereits im April meldete der Bürgermeister der inzwischen von Russland besetzten Stadt Mariupol 10.000 zivile Todesopfer allein in der Hafenstadt.

RND/hyd

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.