Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Ausschlaggebend für Kriegsverlauf“

Zweiter Besuch: Boris Johnson verspricht in Kiew neue Ausbildungsmission

Auf diesem vom Presseamt des ukrainischen Präsidenten zur Verfügung gestellten Bild, gehen Wolodymyr Selenskyj (links), Präsident der Ukraine, und Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, nach ihrem gemeinsamen Treffen nebeneinander und unterhalten sich.

London/Kiew. Der britische Premierminister Boris Johnson ist am Freitag überraschend nach Kiew gereist. Bei seinem zweiten Besuch in der ukrainischen Hauptstadt seit Beginn des russischen Angriffskriegs überbrachte Johnson das Angebot einer britisch-geführten Ausbildungsmission, die das Potenzial habe, „ausschlaggebend für den Kriegsverlauf“ zu sein. Regierungsangaben zufolge sollen dabei bis zu 10.000 Soldaten innerhalb von nur 120 Tagen ausgebildet werden können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Großbritannien hat seit 2015 mehr als 22.000 Personen in der Ukraine für das Militär ausgebildet. Seit Beginn des Kriegs findet das Training jedoch in Nachbarländern statt.

Der Johnson-Besuch folgt auf den Besuch von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi in Kiew am Donnerstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Premier Johnson sichert langfristige Hilfe für Ukraine zu

Bei einem Überraschungsbesuch in Kiew hat der britische Premierminister Boris Johnson eine Ankündigung gemacht.

Johnson, der innenpolitisch stark unter Druck steht, muss in der kommenden Woche mit empfindlichen Niederlagen bei Nachwahlen in zwei englischen Wahlkreisen rechnen. Eine Veranstaltung mit Mitgliedern seiner konservativen Partei im Nordosten Englands, ganz in der Nähe des Wahlkreises Wakefield, wo die Tories mit einer Niederlage rechnen müssen, sagte Johnson wegen der Visite in Kiew kurzfristig ab.

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken