• Startseite
  • Politik
  • Kostenlose Nachhilfe: Saskia Esken will benachteiligten Schülern in Corona-Krise helfen

SPD-Chefin Esken schlägt kostenlose Nachhilfe für benachteiligte Schüler vor

  • SPD-Chefin Esken soll am Montag an Beratungen der Landes-Bildungsminister mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek teilnehmen.
  • Im Vorfeld hat sie wegen der Corona-Krise kostenlose Nachhilfe für benachteiligte Schüler ins Gespräch gebracht.
  • Über die Finanzierung hat sie sich auch bereits Gedanken gemacht.
Anzeige
Anzeige

Berlin. SPD-Chefin Saskia Esken hat angesichts der Corona-Pandemie kostenlose Nachhilfe für benachteiligte Schülerinnen und Schüler ins Gespräch gebracht. “Warum eröffnen wir den Schüler*innen nicht ein Abonnement auf einer qualitätsgeprüften Nachhilfeplattform?”, sagte die Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die Kosten könnten nach Eskens Worten mit dem Geld aufgefangen werden, das für - jetzt ausfallende - Fahrten ins Schullandheim vorgesehen gewesen sei.

“Wir müssen die Nachteile, die gerade sozial benachteiligten Familien und ihren Kindern aus der Pandemiebewältigung entstehen, so gering wie möglich halten und so weit wie möglich ausgleichen”, betonte Esken. Bildungsgerechtigkeit bedeute in diesen Zeiten auch, dass Unterricht durchgehend und flächendeckend angeboten werde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zudem müssten Kinder und Jugendliche, die etwa wegen Vorerkrankungen oder Quarantäne nicht am Präsenzunterricht teilnehmen könnten, technisch vernünftig ausgestattet werden.

Anzeige

Esken soll an diesem Montag an Beratungen der Landes-Bildungsminister mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) im Kanzleramt teilnehmen. Es dürfte vor allem wieder um die technische Ausstattung und Digitalisierung der Schulen gehen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen