• Startseite
  • Politik
  • Konjunkturpaket: Lehrer fordern für Schulen 20 Milliarden Euro zusätzlich

Konjunkturpaket: Lehrer fordern 20 Milliarden zusätzlich für Schulen

  • Die große Koalition bringt ein gigantisches Konjunkturpaket auf den Weg – doch den Bildungsbereich sieht der Deutsche Lehrerverband darin “stiefmütterlich behandelt”.
  • Der Präsident des Verbandes, Heinz-Peter Meidinger, fordert jetzt ein zusätzliches Bildungspaket von mindestens 20 Milliarden Euro.
  • Und er sieht im fehlenden Geld nicht das einzige Problem.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der Deutsche Lehrerverband kritisiert, die Schulen profitierten zu wenig vom Konjunkturpaket, und fordert ein zusätzliches Bildungspaket von mindestens 20 Milliarden Euro. “Trotz der Herausforderungen, vor denen in den nächsten Jahren unsere Schulen wegen der Corona-Krise stehen, ist der Bildungsbereich in diesem Konjunkturpaket äußerst stiefmütterlich behandelt worden”, sagte der Präsident des Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

“Was wir dringend brauchen, ist ein großes Investitionsprogramm für Schulsanierungen und Schulhausneubauten”, setzte Meidinger hinzu. Dabei sollten die Förderzuschüsse an die Kommunen und Schulträger massiv aufgestockt werden, sagt er. “So ein zusätzliches Bildungspaket müsste angesichts des Sanierungs- und Modernisierungsstaus mit mindestens 20 Milliarden Euro ausgestattet werden”, erklärte der Präsident des Lehrerverbandes.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
RND-Videoschalte: „In Hygiene bekommen die Schulen eine 5 minus“
9:55 min
Schulen in ganz Deutschland öffnen schrittweise. Doch sind sie für Corona gerüstet? Der Bundeselternrat stellt ein schlechtes Zeugnis aus.

“Außerdem sind die Länder aufgefordert, endlich den Lehrermangel zu bekämpfen und den Lehrerberuf wieder attraktiver zu machen, um das Personalproblem zu lösen”, sagte er.

Das gesamte Interview mit Heinz-Peter Meidinger können Sie am Montagmorgen auf RND.de lesen.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen