• Startseite
  • Politik
  • Kommt der EU-Impfpass? Söder offen für Vorschläge bei heutigem EU-Videogipfel - nur fälschungssicher müsse er sein

Vor Beratungen der EU-Staaten: Söder offen für Corona-Impfpass

  • Gibt es bald ein EU-Dokument zum Nachweis von Corona-Impfungen?
  • CSU-Chef Markus Söder äußert sich bei “Maischberger” offen für einen EU-Impfpass.
  • Er müsse nur fälschungssicher sein, sagt er.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder ist offen für einen EU-Impfpass für Personen, die gegen Corona geimpft sind. „Wenn er funktioniert, ist das eine Idee. Gut wäre, wenn er dann fälschungssicher ist“, sagte der CSU-Chef Söder in der ARD-Talksendung „Maischberger. Die Woche“, die am Mittwochabend ausgestrahlt wurde.

An diesem Donnerstag beraten die 27 EU-Staaten bei einem Videogipfel, ob und wie sie ein gemeinsames Dokument zum Nachweis von Corona-Impfungen einführen. Dass sie jetzt schon Privilegien wie einfacheres Reisen an einen solchen EU-Impfpass knüpfen, ist aber unwahrscheinlich. Bislang ist unter anderem unklar, ob Geimpfte andere weiterhin anstecken können.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen