• Startseite
  • Politik
  • Klimawandel: Schulze (SPD) will alle CO2-Emissionen ihres Ministeriums ausgleichen

Schulze will alle CO2-Emissionen ihres Ministeriums ausgleichen

  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will ihr Ministerium weiter auf einen klimaneutralen Kurs führen.
  • Nicht mehr nur die Emissionen von Dienstreisen, sondern den gesamten 2019 entstandenen CO2-Ausstoß ihres Hauses will sie ausgleichen.
  • Ein guter Lernfaktor für die Zukunft sei auch die Corona-Krise, sagt sie.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will alle Treibhausgas-Emissionen ihres Ministeriums aus dem Jahr 2019 über Klimaschutzprojekte ausgleichen. Dienstreisen und Dienstfahrten der Ministerien werden ohnehin über den Kauf von Zertifikaten ausgeglichen, mit denen nationale und internationale, nach UN-Kriterien anerkannte Klimaschutzprojekte unterstützt werden.

“Besonders wichtig ist mir, dass wir ab diesem Jahr einen Schritt weitergehen und sämtliche Emissionen meines Hauses kompensieren, nicht nur die Dienstreisen”, teilte Schulze am Freitag mit. Das Ministerium werde so klimaneutral.

Schulze will mehr auf virtuelle Treffen setzen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch alle CO2-Emissionen, die dieses Jahr im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft entstehen, sollen ausgeglichen werden, wie Umweltministerium und Umweltbundesamt mitteilten. Schulze sagte, auf dem Weg zur klimaneutralen Bundesverwaltung bis zum Jahr 2030 werde man aus den Erfahrungen der Corona-Krise lernen und künftig noch mehr auf virtuelle Treffen setzen. “Die Technik dafür ist vorhanden, funktioniert, spart Zeit, Geld und schont das Klima”, sagte sie.

Anzeige

Klimaschutz-Experten halten den Ausgleich von CO2-Emissionen über Klimaschutzprojekte für sinnvoll - auch wenn Privatleute ihre Flugreisen kompensieren. Allerdings ist die Kapazität begrenzt. Das Ziel Deutschlands und auch der EU, bis zum Jahr 2050 unterm Strich gar keine zusätzlichen Treibhausgase auszustoßen, kann nur über eine drastische Reduktion der Emissionen erreicht werden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen