• Startseite
  • Politik
  • Klimaschutz: Linke-Chefin Kipping fordert Gratis-Bahncard für alle

Klimaschutz: Linke-Chefin Kipping fordert Gratis-Bahncard für alle

  • In Madrid endet der Klimagipfel mit einem Minimalkonsens.
  • In Berlin arbeitet sich der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat am Klimapaket der Bundesregierung ab.
  • Die Opposition macht derweil weiterführende Vorschläge.
Anzeige
Anzeige

Linkspartei-Chefin Katja Kipping hat als Beitrag zum Klimaschutz eine kostenfreie Bahncard 50 für alle gefordert.

„Anstatt den Umstieg aufs E-Auto zu subventionieren, was sich ohnehin nur Menschen leisten können, die mehr als 30.000 Euro für ein Auto übrig haben, sollte es lieber die Bahncard 50 kostenfrei für alle geben", sagte Kipping der „Rheinischen Post“. „Das wäre ein richtiger Beitrag zum Klimaschutz.“

Video
UN-Klimagipfel einigt sich auf Abschlusserklärung
1:11 min
Länger ist eine Klimakonferenz noch nie überzogen worden, doch nun soll es endlich eine Abschlusserklärung geben.  © dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Daneben brauche es in den Zügen ausreichend Platz für Fahrräder sowie Abteile mit Arbeitsplätzen für Berufspendler, die während der Zugfahrt arbeiten – „und ansonsten die 1. Klasse für alle“. Das würde das Bahnfahren attraktiver machen.

„Niemandem wird sein Auto weggenommen“, so Kipping. „Aber die Tausenden stillgelegten Schienenkilometer im Land müssen reaktiviert werden.

Video
Twitter-Schlacht um Greta Thunbergs Zugfahrt nach Hause
1:41 min
Greta Thunberg ist nach ihrem Kampf für das Klima auf dem Weg zurück nach Schweden – unter anderem auf dem Fußboden eines deutschen ICE.  © dpa
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen