Klimagipfel: Chinesischer Präsident Xi will teilnehmen

  • Der chinesische Präsident Xi Jinping will eine Rede auf dem virtuellen Klimagipfel in dieser Woche halten.
  • Damit bestätigt China seine Teilnahme an der Konferenz, zu der der US-Präsident Joe Biden eingeladen hatte.
  • China will bis 2030 seine Emissionen um 65 Prozent senken.
Anzeige
Anzeige

Peking. Der chinesische Präsident Xi Jinping wird am virtuellen Klimagipfel in dieser Woche teilnehmen. Xi werde per Video zugeschaltet und eine wichtige Rede halten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. China und die USA sind die größten Emittenten von klimaschädlichen Treibhausgasen.

Xi erklärte im Dezember, China Emissionen sollten bis 2030 um 65 Prozent im Vergleich zu 2005 sinken.

Der Xinhua-Bericht gab keinen Aufschluss darüber, ob Xi beim Gipfel noch weitere Zusagen macht. Das Gipfeltreffen, zu dem US-Präsident Joe Biden eingeladen hat, findet am 22. und 23. April ausschließlich online statt.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen