• Startseite
  • Politik
  • Klima-Podcast: „Klima und wir“ - Sonderfolgen zur Bundestagswahl

„Klima und wir“ mit Sonderfolgen zur Bundestagswahl

  • Der Klima-Podcast „Klima und wir“ erscheint pünktlich zur Bundestagswahl jede Woche neu.
  • In einem großen Politik-Spezial machen wir den Klimacheck: Was steht drin in den Parteiprogrammen? Wer will Klimaschutz wie erreichen?
  • Moderator Maximilian Arnhold spricht mit den führenden Klimapolitikerinnen und Klimapolitikern aller im Bundestag vertretenen Parteien.
|
Anzeige
Anzeige

Klimaschutz ist ein wahlentscheidendes Thema vor der Bundestagswahl. Nicht zuletzt die verheerende Flutkatastrophe in Südwestdeutschland mit über 181 Todesopfern hat eindrücklich gezeigt, wie wichtig neben dem weiteren Aufhalten des Klimawandels auch die Anpassung an die längst bestehende Krise ist. Maßnahmen sind in jeder Hinsicht dringend geboten – doch wie sollen sie aussehen? Und wer verspricht eigentlich was?

Der Klima-Podcast „Klima und wir“ vom RedaktionsNetzwerk Deutschland trägt der Debatte nun in einem „Politik-Spezial“ Rechnung. Anders als bisher alle zwei Wochen erscheint „Klima und wir“ dazu nun wöchentlich. In der Zeit vor der Bundestagswahl am 26. September bekommen alle im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien nacheinander die Gelegenheit, sich und ihr Programm fürs Klima vorzustellen. Moderator Maximilian Arnhold spricht mit den Klimabeauftragten von CDU/CSU, Grünen, SPD, AfD, FDP und Linken. Was ist drin fürs Klima, wer will Klimaschutz wie erreichen? Und wer will bloß heiße Luft?

Video
„Klima und wir“-Podcast mit Politik-Spezial zur Bundestagswahl
1:19 min
Zur Bundestagswahl macht der Podcast „Klima und wir“ den Klima-Check: Alle im Bundestag vertretenen Parteien stehen Rede und Antwort.  © RND
Anzeige

Die Linke macht den Auftakt

Den Auftakt zum „Wahl-Spezial“ bildet Lorenz Gösta Beutin, klima- und energiepolitischer Sprecher der Linkspartei. Der Linken-Bundestagsabgeordnete aus Kiel fordert ein Umdenken in allen Bereichen: Sozial gerechter Klimaschutz müsse der Maßstab sein für alle politischen Entscheidungen. „Wir brauchen eine Energiewende in den Händen der Bürgerinnen und Bürger. Nur das schafft Akzeptanz.“

Lorenz Gösta Beutin (43) ist Historiker und klima- und energiepolitischer Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. © Quelle: Privat

Die Pariser Klimaziele will seine Partei aber vor allem durch strenge Gesetze erreichen – ein Inlandsflugverbot, ein Tempo­limit von 120 km/h auf der Autobahn und das Aus für den Verbrennermotor bis 2030 zählen dazu. Ob das potenzielle Wählerinnen und Wähler nicht doch abschreckt? Das und mehr erfahren Sie in der ersten Folge des Bundestagswahl-Spezials von „Klima und wir“.

„Klima und wir“ hören Sie auf Spotify und überall da, wo es Podcasts gibt. Für mehr Klima- und Umweltnews, Infos und Hintergründe zum Podcast folgen Sie uns gern auch auf Instagram unter „@klimaundwir“.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen