Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sorge um Krieg in der Ukraine

„Genug Kalorien für die Bevölkerung“: Handelsverband erwartet keine Lebensmittelengpässe

Beim Einkauf im Supermarkt sind manche Produkte derzeit schwer zu bekommen.

Nach Ansicht des Handelsverbands muss in Deutschland niemand Angst vor Lebensmittelengpässen haben (Symbolbild).

Berlin. Der Vizepräsident des Handelsverband Deutschland (HDE), Björn Fromm, rechnet trotz des Kriegs in der Ukraine nicht mit Versorgungsengpässen in Deutschland.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir müssen nicht groß rationieren, es gibt genug Kalorien für die Bevölkerung“, sagte Fromm am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“. Niemand sollte aus Panik Lebensmittel hamstern. „Kaufen Sie nur so viel, wie Sie jetzt gerade brauchen, dann ist auch für alle genug da.“

Fromm: Begrenzte Abgabe ist vernünftig

Auf die Frage, ob Supermärkte die Abgabe bestimmter gerade stark nachgefragter Produkte wie Sonnenblumenöl oder Mehl begrenzen sollten, sagte Fromm: „Das ist vernünftig für den Moment, wo vielleicht Menschen aus Angst und Panik mehr kaufen, als sie wirklich brauchen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotz des russischen Ausfuhrstopps von Getreide werde es mittelfristig kein Problem mit der Getreideversorgung in Deutschland geben, erklärte der HDE-Vizepräsident. In Deutschland werde genug davon produziert und geerntet. Beim Sonnenblumenöl, dessen wichtigstes Lieferland die Ukraine ist, sieht es anders aus. „Für dieses besonderes Öl, Sonnenblumenöl, wird es in die nächsten Monaten schwierig werden“, sagte Fromm.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen