Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Trotzdem voll okay“

Verstoß gegen Corona-Regeln? Ermittlungen gegen Karl Lauterbach eingestellt

Gesundheitsminister Karl Lauterbach im Bundestag.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach im Bundestag.

Das Gesundheitsamt in Berlin-Mitte ermittelt nicht länger gegen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Corona-Isolationsvorschriften. Das Verfahren sei abgeschlossen worden und das Gesundheitsamt habe keine Rechtswidrigkeiten festgestellt, hieß es auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AFP.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Karl Lauterbach twitterte: „Trotzdem war der Vorgang voll okay.“ Auch der Minister müsse seine Regeln einhalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Fünf Anzeigen gegen Lauterbach waren laut AFP beim Berliner Gesundheitsamt eingegangen. Der Minister war am 4. August positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte sich in häusliche Isolation begeben. Sechs Tage später nahm er an einer Kabinettssitzung teil und erklärte in einem TV-Interview, er sei zwar negativ getestet worden, fühle sich aber noch nicht wieder ganz fit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Verstoß gegen die Corona-Verordnung liegt laut dem Gesundheitsministerium nicht vor, weil der CT-Wert des PCR-Tests fünf Tage nach der Infektion deutlich über 30 gelegen habe. Damit sei nachgewiesen, dass der Minister nicht mehr infektiös gewesen sei. Außerdem sei Lauterbach mehr als 48 Stunden symptomfrei gewesen. Zudem hätten drei Schnelltests ein negatives Ergebnis angezeigt. Der Bezirk Berlin-Mitte bestätigte laut AFP, dass kein Verstoß gegen die Corona-Verordnung vorliege.

RND/scs

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen