• Startseite
  • Politik
  • Kamala Harris bekommt prominente Unterstützung: Obama, Clinton, Cher, Pink und mehr gratulieren zur Nominierung

Von Obama bis Cher: Demokraten und Promis trommeln für Kamala Harris

  • Wenige Stunden nach der Nominierung von Kamala Harris als Vizepräsidentin für Joe Biden bringen sich Demokraten, Musiker und Schauspieler in den USA für die Senatorin in Stellung.
  • Ex-Präsident Obama nannte Harris eine Kämpferin für die Verfassung.
  • Mancher Star gratulierte dem Duo Biden/Harris bereits Monate vor der Wahl zum Sieg.
Anzeige
Anzeige

Washington/Los Angeles. Nach der Nominierung von US-Senatorin Kamala Harris als Running Mate für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden überschlagen sich Politiker und Prominente in den Vereinigten Staaten mit Glückwünschen für die designierte Vizepräsidentin. Demokraten von Barack Obama bis Bill Clinton loben Harris, Schauspieler und Musiker gratulierten der Kalifornierin in den sozialen Netzwerken.

“Das ist ein guter Tag für das Land”, twitterte Ex-Präsident Barack Obama. Harris kämpfe schon ihr Leben lang für die Verfassung. Joe Biden habe eine gute und wichtige Entscheidung getroffen: “Und jetzt gewinnen wir das Ding.” Präsident Donald Trump hat indes bereits zum lautstarken Gegenschlag ausgeholt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

“Historisch” nannte Hillary Clinton die Nominierung von Harris und kündigte an, die Senatorin aktiv im Wahlkampf unterstützen zu wollen. Clintons Ehemann Bill, US-Präsident von 1993 bis 2001, bewertet Joe Bidens Entscheidung für Harris als “umwerfend”.

Andere demokratische Politiker erkennen in Harris eine Streiterin für ihre persönlichen inhaltlichen Schwerpunkte: Der demokratische Präsidentschaftskandidat von 2000, Al Gore, betonte bei Twitter Harris’ Engagement für Klima und Umwelt. Demokraten-Linksaußen Bernie Sanders lobte die Senatorin für ihren Einsatz für Arbeiter und Gesundheitssystem und kündigte an, Harris werde als Vize-Präsidentin Geschichte schreiben: “An die Arbeit und gewinnen.”

Anzeige
Video
Biden fordert Trump mit Kamala Harris als Vize heraus
1:45 min
Sollte das Duo die Wahl am 3. November gewinnen, würde die 55-Jährige die erste Frau, die als Vizepräsidentin ins Weiße Haus einzieht.  © Reuters

US-Stars zeigen sich begeistert von Harris-Nominierung

In den sozialen Netzwerken verliehen auch viele Prominente ihrer Begeisterung Ausdruck: Sängerin Pink vergoss “wahre Freudentränen”, Schauspielerin Kerry Washington war von dem “historischen Moment” völlig überwältigt.

“Ich freue mich für dich und bin erleichtert und froh für unser Land”, gratulierte Sharon Stone der Senatorin aus Kalifornien. Er könne es kaum erwarten für das Biden-Harris-Team zu stimmen, schrieb Sänger John Legend.

Die Schicksalswahl Der wöchentliche USA-Newsletter mit Hintergründen und Analysen zur Präsidentschaftswahl in den USA.

Die Afroamerikanerin Kerry Washington ("Django Unchained") verwies auf den historischen Moment, dass erstmals eine Schwarze und eine Frau mit indischen Wurzeln für eine der beiden großen Parteien als Vize-Kandidatin ins Rennen zieht. Sie freue sich von ganzem Herzen für all die Kinder, die sich in Harris sehen und nun "größer träumen" können.

Anzeige

Sängerin Cher gratulierte “Madame Vize-Präsident” enthusiastisch vorab zu ihrer Amtseinführung. “Ich weine vor Freude”, schrieb Schauspieler Josh Gad. “Gab es je einen aufregenderen Tag”, jubelte die indisch-amerikanische Komikerin Mindy Kaling (“The Mindy Project”). Charlize Theron rief ihre Twitter-Follower zum Wählen auf: “Jetzt liegt es an uns.”

RND/dpa/ytk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen