Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Flug mit gemeinsamen Kind?

Putins Tochter Katerina soll mit Ex-Chef des Münchner Staatsballetts liiert sein

Katerina Tikhonova ist die jüngste Tochter von Wladimir Putin.

Katerina Tikhonova, jüngste Tochter aus der geschiedenen Ehe des russischen Präsidenten Wladimir Putin, soll eine bislang unbekannte Beziehung mit dem Ex-Chef des Münchner Staatsballets führen. Darüber berichtet der „Spiegel“ und beruft sich auf Unterlagen, die gemeinsam mit der russischen Enthüllungsplattform IStories ausgewertet wurden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach sei Tikhonova zwischen 2017 und 2019 mehrfach nach München gereist, wo Igor Selensky noch bis vor Kurzem als Direktor des Staatsballets tätig war. Dabei benutzte Putins Tochter offenbar einen Reisepass, der auf den Namen Kuznetskova ausgestellt ist. Ein Bodyguard Tikhonovas buchte nach Informationen des Nachrichtenmagazins zudem mindestens zweimal auch Selenskys Flüge.

Putin begründet Krieg gegen die Ukraine: „Westen plante Invasion Russlands“

Der russische Präsident hat den Angriff auf die Ukraine damit begründet, dass der Westen „die Invasion unseres Landes, einschließlich der Krim“ vorbereite.

Bei einem der Flüge Tikhonovas nach Moskau sei auch ein zweijähriges Mädchen an Bord gewesen, das den Nachnamen Igorevna trägt – zumindest ein Hinweis darauf, dass sie Tochter des Ballettchoreografen sein könnte. In Russland ist es Tradition, dass Kinder sowohl einen Nachnamen als auch den Namen des Vaters bekommen. Igorevna bedeutet demzufolge „Tochter von Igor“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Lesen Sie alle aktuellen News und Entwicklungen zum russischen Krieg gegen die Ukraine in unserem Liveblog +++

Selensky wurde 1969 in Labinsk geboren, eine Stadt in der südrussischen Region Krasnodar. Er gilt als einer der erfolgreichsten Balletttänzer des Landes. Seiner Kunst ging er an verschiedenen internationalen Ballettcompagnien nach: etwa in Moskau, New York, Mailand und Rio de Janeiro. 2016 übernahm er die Leitung des Münchner Staatsballetts.

Am 4. April 2022, wenige Tage nach Beginn der russischen Invasion in die Ukraine, gab er seinen Posten als Direktor auf. Der Grund: „private Familienangelegenheiten“. Seitdem gilt sein Aufenthaltsort als unbekannt. Selensky ist mit der ehemaligen Balletttänzerin Yana Selensky verheiratet und hat aus dieser Ehe drei Kinder.

RND/sic

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.