• Startseite
  • Politik
  • Joe Biden: Um Corona zu besiegen muss erst das “Virus” Trump besiegt werden

Biden: Vor Coronavirus erst das “Virus” Trump besiegen

  • Im Endspurt des US-Wahlkampfes verschärft auch Joe Biden den Ton.
  • Vor dem Coronavirus, so der demokratische Präsidentschaftskandidat, gelte es erst ein anderes “Virus” zu besiegen.
  • Er spricht von US-Präsident Donald Trump.
Anzeige
Anzeige

Washington. Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden hat Präsident Donald Trump als Virus bezeichnet. „Die Wahrheit ist, um das (Corona-) Virus zu besiegen, müssen wir erst Donald Trump besiegen - er ist das Virus“, sagte Biden am Sonntag (Ortszeit) bei einem Wahlkampfauftritt in einem Park in der Stadt Philadelphia (Bundesstaat Pennsylvania).

Trotz leichten Regens saßen viele Zuschauer auf dem Dach ihres Autos oder standen im Schlamm unter Regenschirmen. Unterstützer hupten während der Rede oder jubelten Biden zu. Biden kritisierte erneut Trumps Umgang mit der Coronavirus-Pandemie. Trump sei eine „Schande“, wenn er nahelegt, dass Ärzte die Zahl der Infektionen aus finanziellen Gründen aufbliesen.

Wie Pennsylvania bei der Präsidentschaftswahl am Dienstag abstimme sei „wichtig“, sagte Biden. Er drückte jedoch auch Optimismus aus: „Wenn Amerika gehört wird, glaube ich, dass die Nachricht deutlich sein wird: Es ist Zeit für Trump seine Taschen zu packen und nach Hause zu gehen.“

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen