• Startseite
  • Politik
  • Italien: Silvio Berlusconi mit Corona-Infektion im Krankenhaus - selbständige Atmung, leichte Lungenbeschwerden

Corona: Berlusconi atmet selbstständig, hat aber leichte Lungenbeschwerden

  • Der frühere italienische Premierminister Silvio Berlusconi hat laut seinem Arzt Lungenbeschwerden.
  • Er könne aber selbstständig atmen.
  • Der 83-jährige Unternehmer war Donnerstagnacht wegen seiner Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert worden.
Anzeige
Anzeige

Rom. Italiens ehemaliger Premierminister Silvio Berlusconi hat nach Angaben seines behandelnden Arztes Lungenbeschwerden, aber seine Lage sei trotz der Corona-Infektion “ruhig”. Alberto Zangrillo sagte am Freitag vor der Presse im Krankenhaus San Raffaele in Mailand: “Der Patient wird nicht intubiert, er atmet selbstständig.” Der 83-jährige Unternehmer und konservative Politiker war in der Nacht vorsorglich in das Krankenhaus in der lombardischen Hauptstadt gebracht worden, wie ein Sprecher von dessen Partei Forza Italia mitgeteilt hatte.

"Ich bin optimistisch für die kommenden Tage", sagte Professor Zangrillo. Wegen der Risikofaktoren durch Berlusconis Alter und seine Vorerkrankungen sei entschieden worden, ihn im Hospital aufzunehmen. Er liege aber nicht auf der Intensivstation.

Berlusconi sei es bis zum Vorabend gut gegangen, sagte der Arzt. Dann habe er bei einer Visite leichte Lungenbeschwerden festgestellt. Deshalb sei er ins Krankenhaus gekommen. Berlusconi werde dort einige Tage bleiben. Der Oppositionspolitiker hatte seine Corona-Infektion am 2. September publik gemacht. Danach hatte er sich auf seinen Wohnsitz in Arcore in der Lombardei zurückgezogen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen