Israelische Luftwaffe zerstört Medienbüros in Gaza

  • Medienberichten zufolge hat die israelische Luftwaffe ein 14-stöckiges Hochhaus im Gazastreifen zerstört.
  • Darin hatten Medienunternehmen wie die Nachrichtenagentur Associated Press ihre Büros.
  • Die Mitarbeiter und Bewohner waren vor dem Angriff gewarnt worden.
Anzeige
Anzeige

Gaza/Tel Aviv. Israels Luftwaffe hat am Samstag nach Medienberichten ein 14-stöckiges Hochhaus im Gazastreifen zerstört, in dem Medienunternehmen wie Associated Press ihre Büros hatten. Berichten zufolge wurden die Bewohner zuvor aufgefordert, das Gebäude zu verlassen.

Es ist das fünfte Hochhaus, das Israels Armee seit Beginn der jüngsten Eskalation am Montag zum Einsturz bringt. Den Angaben zufolge hatte auch der katarische TV-Sender Al-Jazeera ein Büro in dem zuletzt zerstörten Gebäude.

Video
Nahostkonflikt: Kein Anzeichen für Ende der Gewalt
1:47 min
Im Konflikt zwischen Israel und Palästinensern gibt es kein Anzeichen für ein Ende der Gewalt.  © Reuters
Anzeige

Wie AP berichtet, hatte der Besitzer des Hauses etwa eine Stunde vor dem Angriff eine Warnung erhalten. Das israelische Militär habe ihn angerufen und aufgefordert sicherzustellen, dass das Gebäude binnen einer Stunde geräumt werde, sagte Dschauwad Mahdi am Samstag. AP-Angestellte und Einwohner verließen daraufhin in panischer Flucht das Haus.

Anzeige

Als AP daraufhin den israelischen Militärsprecher Jonathan Conricus kontaktierte, sagte dieser, ihm sei von solchen Angriffsplänen nichts unmittelbar bekannt. Er werde das aber prüfen. Eine Erklärung für den Angriff gab es zunächst nicht.

RND/AP/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen