• Startseite
  • Politik
  • Israel will Angriffe im Gazastreifen ausweiten – Netanjahu droht Hamas

Netanjahu: Hamas werde „Schläge bekommen, die sie bislang nicht erwartet“

  • Nach Angaben des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu wird Israel seine Angriffe im Gazastreifen ausweiten.
  • „Wir sind mitten im Kampf“, sagte Netanjahu nach einer Lagebesprechung mit Militärs.
  • Die Militäraktion Israels im Gazastreifen trägt mittlerweile den Namen „Wächter der Mauern“.
Anzeige
Anzeige

Tel Aviv. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Verschärfung der Angriffe im Gazastreifen angekündigt.

Die militante Palästinenserorganisation Hamas, die den Küstenstreifen am Mittelmeer beherrscht, werde „Schläge bekommen, die sie bislang nicht erwartet“, sagte Netanjahu am Dienstag nach Angaben seines Büros nach einer Lagebesprechung mit Militärs. „Wir sind mitten im Kampf.“

Video
Gewalt in Jerusalem hält an
1:26 min
Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es am Montagmorgen zu neuen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften gekommen.  © Reuters
Anzeige

Israel habe seit Montag Hunderte von Zielen der Hamas und des Islamischen Dschihads im Gazastreifen angegriffen und dabei auch Kommandeure getötet, sagte Netanjahu weiter.

Die Aktion bekam inzwischen auch einen eigenen Namen: „Wächter der Mauern“. Zuvor hatten militante Palästinenser ihre Angriffe ausgeweitet und hunderte Raketen abgefeuert. Auf beiden Seiten gab es Tote.

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern hatte sich seit Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan Mitte April zugespitzt. Inzwischen sind es die heftigsten Auseinandersetzungen seit mehreren Jahren. Der Ramadan geht diese Woche zu Ende.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen