Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Internationale Umfrage kurz vor Amtsende: Merkel vertrauenswürdiger als Biden und Putin

Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Brüssel. Bundeskanzlerin Angela Merkel hinterlässt ihrer Nachfolgerin oder ihrem Nachfolger im Amt große Schuhe. In einer neuen globalen Umfrage des renommierten Instituts Pew Research Center bekommt Merkel Bestnoten für ihre Außenpolitik. Im Schnitt sagen mehr als zwei Drittel der Befragten in 16 Staaten, Merkel sei in der Geopolitik vertrauenswürdiger als Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, US-Präsident Joe Biden, der russische Staatschef Wladimir Putin und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das höchste Ansehen genießt Merkel in den Niederlanden. Dort sagen 90 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass die deutsche Kanzlerin eine vertrauenswürdige Außenpolitik gemacht hat. Biden kommt auf 86 Prozentpunkte, Macron liegt bei 74. Putin muss sich mit 18 Prozentpunkten zufriedengeben.

Selbst in Frankreich und in den USA ist Merkels Vertrauenswert höher als der der Präsidenten Macron und Biden. 82 Prozent der Befragten in Frankreich loben Merkels Außenpolitik. Macron landet bei nur 53 Prozent. In den USA kommt Merkel auf 63 Prozentpunkte, während Biden auf 60 Prozent kommt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nur in Griechenland ist Merkel der Umfrage zufolge wenig angesehen. Nur 30 Prozent der Befragten geben dort an, Vertrauen in die außenpolitischen Fähigkeiten Merkels zu haben. Spitzenreiter ist in Griechenland der französische Staatschef Macron. Der Grund für Merkels schwachen Wert dürfte der Streit um die Sparpolitik während der Euro-Krise vor einigen Jahren sein.

Neben der Kanzlerin bekommen auch die Deutschen selbst gute Noten von den Befragten in den 16 Staaten Nordamerikas, Europas und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Durchschnitt sagen 79 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass sie eine positive Einstellung zu Deutschland haben. In Griechenland ist es dagegen – analog zur Bewertung der Kanzlerin – nur knapp ein Drittel der Befragten.

An der Umfrage nahmen im Mai dieses Jahres mehr als 15.000 Menschen teil. Sie kamen aus den USA, Kanada, Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Großbritannien, Australien, Japan, Neuseeland, Südkorea, Singapur und Taiwan.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.