• Startseite
  • Politik
  • Im Juni: Österreich lockert Maskenpflicht und weitet Sperrstunde bis 1 Uhr aus

Österreich lockert Mitte Juni die Maskenpflicht

  • Angesichts der Corona-Pandemie gilt auch in Österreich eine Maskenpflicht.
  • Das Land hat nun aber beschlossen, diese aufzugeben – zumindest teilweise.
  • Auch die Sperrstunde für die Gastronomie wird nach hinten verlegt.
Anzeige
Anzeige

Wien. Österreich lockert angesichts niedriger Corona-Infektionszahlen Mitte nächsten Monats die Maskenpflicht weitgehend. Am 15. Juni falle die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit großteils, gab Bundeskanzler Sebastian Kurz am Freitag bekannt.

Die Sperrstunde in der Gastronomie werde dann um zwei Stunden bis ein Uhr nach hinten verschoben.

Masken sollen dann nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Apotheken, Praxen und Kliniken sowie etwa bei Friseuren oder in der Gastronomie getragen werden, wo der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen