• Startseite
  • Politik
  • Human Rights Watch: Bei Gaza-Kämpfen im Mai gab es Kriegsverbrechen

Human Rights Watch: Bei Gaza-Kämpfen im Mai gab es Kriegsverbrechen

  • Im Mai hat es einen elftägigen Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern gegeben.
  • Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat Angriffe beider Parteien untersucht.
  • Sie kommt zu der Einschätzung, dass es auf beiden Seiten Kriegsverbrechen gegeben habe.
Anzeige
Anzeige

Tel Aviv. Beim jüngsten bewaffneten Gaza-Konflikt im Mai hat es nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch auf beiden Seiten Verletzungen des Kriegsrechts gegeben.

Sowohl auf Seiten Israels als auch der militanten Palästinensern handle es sich offenbar um Kriegsverbrechen, teilte die Organisation am Dienstag mit. Im Mai hatte bereits der UN-Menschenrechtsrat das Vorgehen beider Seiten verurteilt.

Video
Brüchiger Frieden zwischen Israel und Palästina: Woher kommt der Hass in Nahost?
5:02 min
Die Gräben zwischen Israelis und Palästinensern sind tief. Das Gebiet, um das es geht, ist kaum größer als Brandenburg. Aber es geht um mehr als ein Stück Land.  © RND/Frederik Eichholz
Anzeige

Human Rights Watch untersuchte nach eigenen Angaben drei israelische Angriffe, bei denen 62 palästinensische Zivilisten getötet worden seien. Dabei seien keine offensichtlichen militärischen Ziele in der Nähe gewesen.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

Palästinenser hätten mehr als 4360 Raketen und Mörsergranaten auf israelische Bevölkerungszentren und damit Zivilisten abgefeuert.

Israel weist alle Vorwürfe von Kriegsverbrechen zurück. Die Armee unternehme alles, um zivile Opfer zu vermeiden. Der Hamas warf Israel vor, Zivilisten gezielt als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen.

Der jüngste Konflikt dauerte elf Tage. Dabei starben in Gaza nach Angaben des Gesundheitsministeriums 255 Menschen. In Israel gab es nach offiziellen Angaben 13 Todesopfer.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen