Hongkonger Aktivistin Agnes Chow wieder in Freiheit

  • Gemeinsam mit anderen jungen Aktivisten aus Hongkong wurde Agnes Chow wegen einer Anti-Regierungs-Demonstration zu einer Haftstrafe verurteilt.
  • Nach etwa sieben Monaten kam Chow nun wieder frei.
  • Ihre Freilassung fiel auf den zweiten Jahrestag eines anderen großen Protests.
Anzeige
Anzeige

Hongkong. Nach knapp sieben Monaten ist die bekannte pro-demokratische Hongkongerin Agnes Chow am Samstagmorgen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Sie wurde zu einem Auto geführt und konnte nicht mit Journalisten sprechen, wie der Sender RTHK berichtete. Vor der Justizvollzugsanstalt in Tuen Mun sprachen ihr Unterstützer aufmunternde Worte zu.

Die 24-jährige Agnes Chow war zusammen mit den anderen jungen Aktivisten wie Joshua Wong und Ivan Lam wegen einer Anti-Regierungs-Demonstration am 21. Juni 2019 zu der Strafe verurteilt worden.

Chows Freilassung fiel auf den zweiten Jahrestag eines großen Protests: Am 12. Juni 2019 hatten geschätzt eine Million Menschen gegen den Vorschlag der Regierung demonstriert, Auslieferungen an Festlandchina zu erlauben. Die Polizei schoss mit Tränengas und Gummigeschossen auf die Menge.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen