Steinmeier trifft Flutopfer im Ahrtal

  • Das Ahrtal wurde von der Flutkatastrophe vor rund drei Monaten besonders getroffen.
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das Gebiet am Sonntag.
  • Er will sich ein Bild vom Wiederaufbau machen.
Anzeige
Anzeige

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Rund drei Monate nach der Flutkatastrophe besucht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an diesem Sonntag das Ahrtal. In Gesprächen mit Bewohnern und Helfern will er sich nach Angaben der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz „ein aktuelles Bild vom Stand des Wiederaufbaus“ machen.

Begleitet wird er von Mitgliedern der rheinland-pfälzischen Landesregierung.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter “Der Tag”.
Anzeige

Erste Station ist um 15.00 Uhr die Altstadt von Ahrweiler. Anschließend ist ein Besuch des Bundespräsidenten bei der Winzergenossenschaft Mayschoß geplant. Zum Abschluss wird das Staatsoberhaupt im Helfer-Camp in der Gemeinde Grafschaft erwartet.

Video
Steinmeier in Ahrweiler: „Es liegt viel Arbeit vor uns“
1:28 min
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das von der Flutkatastrophe schwer getroffene Ahrtal.  © AFP

Am 1. September hatte Steinmeier am Staatsakt für die Opfer der Hochwasserkatastrophe teilgenommen. Damals sagte er am Nürburgring, es gehe nicht allein um Soforthilfe für den Wiederaufbau. „Sie brauchen unsere Hilfe und unsere Aufmerksamkeit nicht nur jetzt, in der akuten Not, sondern für lange Zeit.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen