• Startseite
  • Politik
  • Helge Braun: Kein weiterer Lockdown für Corona-Geimpfte – wenn Impfungen gut wirken

Kanzleramtschef Braun: Kein weiterer Lockdown für Geimpfte – wenn Impfungen gut wirken

  • Kanzleramtsminister Helge Braun macht Geimpften Hoffnung auf Normalität.
  • Er glaube nicht, dass es einen weiteren Lockdown für geimpfte Menschen geben werde, so der Politiker.
  • Voraussetzung sei, dass die Impfungen wirken.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Kanzleramtschef Helge Braun hat sich zuversichtlich geäußert, dass ein möglicher weiterer Lockdown Geimpfte nicht mehr betreffen könnte. „Solange die Impfungen gut wirken, kommt ein Lockdown zulasten derer, die vollständig geimpft sind, nicht infrage.“

Das sagte Braun im Gespräch mit „MDR Aktuell“. Damit machte der Kanzleramtschef geimpften Menschen Hoffnung auf Normalität während einer möglichen vierten Welle im Herbst. Dabei berief sich Braun auf das Robert Koch-Institut (RKI). Dieses besagt, dass Menschen mit vollständigem Impfschutz bei den derzeitig bekannten Viren nicht mehr wesentlich am epidemiologischen Geschehen teilnähmen.

Grundsätzlich sprach sich Braun dafür aus, bei der Entscheidung für einen Lockdown auf die Inzidenzen zu schauen und auch zu beachten, wie viele Menschen tatsächlich erkrankten.

Unterstützung bekommt Braun von Gesundheitsminister Jens Spahn: „Die volle Impfung führt dazu, dass Einschränkungen und Beschränkungen wie im Herbst und Winter bei Geimpften weder nötig noch rechtlich möglich sein werden.“

Anzeige

Zuletzt hatte die Ständige Impfkommission mit Blick auf die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus eine neue Empfehlung ausgesprochen. Menschen, die mit Astrazeneca geimpft worden sind, sollten demnach eine mRNA-Zweitimpfung bekommen.

RND/ag

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen