Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Energieversorgung und Klimawandel

Habeck mahnt zur gemeinsamen Lösung globaler Krisen

26.05.2022, Berlin: Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, kommt zum Treffen der G7-Minister für Klima, Energie und Umwelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Klimaschutz- und Wirtschaftsminister Robert Habeck warnt davor, die globalen Krisen gegeneinander auszuspielen. Die „großen strukturellen Krisen unserer Zeit“ - die Energieversorgung, die Erderwärmung und die ökologischen Krisen insbesondere mit dem Verlust der Biodiversität - müssten stattdessen gemeinsam gelöst werden, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag in Berlin, wo bis Freitag die Minister für Klima, Energie und Umwelt der sieben großen Industriestaaten (G7) beraten. „Dass wir bei beiden Herausforderungen schneller werden müssen, ist offensichtlich“, fügte Habeck hinzu.

Bei dem G7-Treffen gehe es unter anderem um die Frage, wie die G7 eine Vorreiterrolle einnehmen könnten, um den Ausstieg aus der Kohle voranzubringen. Zur Gruppe der Sieben gehören die großen demokratischen Wirtschaftsmächte Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die USA und Großbritannien, Deutschland führt derzeit den Vorsitz der Staatengruppe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.