• Startseite
  • Politik
  • Greta Thunberg: EU-Kommissar Günther Oettinger kann Hype nicht nachvollziehen

Günther Oettinger kann Hype um Greta Thunberg nicht nachvollziehen

  • Greta Thunberg ist das Gesicht der aktuellen Klimabewegung.
  • EU-Kommissar Günther Oettinger aber hält den Hype um die Schwedin für “völlig übertrieben”.
  • Und er hat noch einen Tipp für Deutschland in Sachen Klimaschutz.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger findet den Hype um Klimaaktivistin Greta Thunberg "völlig übertrieben". Er wolle sich über die 16-jährige Schwedin keine Meinung bilden, sagte der 65-Jährige im "Bild"-Talk "Die richtigen Fragen".

"Die einen himmeln sie an, die anderen verurteilen sie. Ich kann nur sagen: Die Fakten sind doch allen bekannt", sagte Oettinger. Beim Klimaschutz ginge es nicht um Greta sondern um Wahrheiten. "Und wahr ist, dass wir (...) Treibhausgase in der Emissionsmenge weltweit verringern müssen."

Video
Greta Thunberg bei UN-Klimagipfel: "Wie konntet ihr es wagen"
1:10 min
Greta Thunberg hat vor den UN eine emotionale Rede gehalten. An die Mächtigen appeliert sie mit deutlichen Worten.  © Reuters
Anzeige

Deutschland rät er von Alleingängen im Klimaschutz ab. Das Land sollte in neue Technologien investieren, um der Welt zu zeigen, "wie man Emissionen verringern kann, ohne überall Verzicht zu üben."

Weiter lesen:

Greta Thunberg erklärt bösen Blick auf Trump

„Wie könnt ihr es wagen?“ – wie Worte die Welt bewegen können

Anzeige

Klimagipfel: Trump ohne Manieren, Thunberg mit Wut, Merkel mit Glück

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen