Grüne Jugend fordert Freigabe der Corona-Impfstoffpatente

  • Die Ampelkoalition tut noch nicht genug für die Bekämpfung der Corona-Pandemie, findet die Grüne Jugend.
  • Ihre Sprecherin Sarah-Lee Heinrich drängt auf eine Freigabe der Impfstoffpatente.
  • Die EU und Deutschland müssten ihre Blockadehaltung beenden.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Angesichts des Auftretens der Coronavirus-Mutation Omikron drängt die Grüne Jugend die Ampelkoalition, die Freigabe der Corona-Impfstoffpatente zu befördern. „Die nächste Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Deutschland und die EU sich für die Freigabe der Impfstoffpatente einsetzen“, sagte Grüne-Jugend-Sprecherin Sarah-Lee Heinrich dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Über 100 Staaten, darunter die USA, plädierten für diesen Weg. „Es wird Zeit, dass Deutschland und die EU die Blockadehaltung beenden und den Weg für eine global gerechte Pandemiebekämpfung freimachen.“

Video
Ex-Hotspot Ischgl startet Skisaison
2:14 min
Anfang 2020 breitete sich vom österreichischem Skiort Ischgl eine Infektionswelle aus.  © Reuters
Anzeige

Um die Pandemie schnellstmöglich zu beenden, dürften die Möglichkeiten der Impfstoffproduktion nicht künstlich verknappt werden. „Die Gesundheit aller ist wichtiger als die Profitinteressen weniger Unternehmen“, sagte Heinrich. „Omikron zeigt, dass wir diese Pandemie nur global beenden können.“

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen