• Startseite
  • Politik
  • Großbritanniens Regierung fordert Briten auf, weiterhin Corona-Masken zu tragen

Großbritanniens Regierung fordert Briten auf, weiterhin Corona-Masken zu tragen

  • Die Briten sollen auch nach dem Wegfall des Gesetzes weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Die britische Regierung erwarte von den Menschen, dass sie in Innenräumen, auf belebten Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske aufsetzen.
  • In Großbritannien sind die Infektionszahlen zuletzt wegen der Deltavariante wieder deutlich gestiegen.
Anzeige
Anzeige

London. Die britische Regierung will die Menschen auch nach dem Ende der Corona-Maskenpflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auffordern. Man erwarte, dass Bürgerinnen und Bürger in Innenräumen, auf belebten Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske aufsetzen, auch wenn dies nicht mehr per Gesetz vorgeschrieben sei, sagte der für die Impfkampagne zuständige Staatssekretär Nadhim Zahawi. Er kündigte eine neue Richtlinie für Montag an.

Premierminister Boris Johnson wollte am Montag mitteilen, ob die meisten Corona-Schutzbestimmungen ab dem 19. Juli wegfallen. Dies sollte eigentlich schon im Juni geschehen, doch die Regierung verschob den Termin wegen steigender Fallzahlen durch die Deltavariante des Virus.

Inzwischen ist die Zahl der täglichen Neuinfektionen auf mehr als 34.000 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle und Krankenhauseinweisungen ist jedoch niedrig und weitgehend stabil geblieben.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen