GroKo-Personal zu alt? Markus Söder fordert Kabinettsumbildung

  • CSU-Chef Markus Söder fordert frisches Personal für die Bundesregierung.
  • In einem Interview vergleicht er die Regierungszeit mit einem Fußballspiel.
  • Namen nennt er aber nicht.
Anzeige
Anzeige

Markus Söder beginnt das Politikjahr mit einem gewagten Vorschlag: In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ fordert der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef eine Umbildung der Bundesregierung: „Das ist wie im Fußball: In der zweiten Halbzeit verstärkt man sich mit neuen und frischen Kräften“, sagte er. „Wir sollten daher bis Mitte des Jahres das Regierungsteam verjüngen und erneuern. Denn es braucht Aufbruchstimmung.“

Namen von Ministerinnen oder Ministern, die aus seiner Sicht aus der Regierung ausscheiden sollten, nannte Söder nicht. Ausdrückliches Lob hat er für seinen Parteikollegen Andreas Scheuer, der vor allem wegen seiner Aktionen beim Thema Maut in der Kritik steht. „Ich bin überzeugt, dass er die Vorwürfe im Untersuchungsausschuss mit großer Ernsthaftigkeit vollständig aufklären wird. Die Maut darf nicht zu einer dauerhaften Hypothek werden.“

Söder ist in der vergangenen Zeit des Öfteren mit Kritik an der Arbeit der großen Koalition aufgefallen. In einer Umfrage sagten mehr Unionsmitglieder, dass sie Söder für einen geeigneten Kanzlerkandidaten halten als CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Eigene Ambitionen auf das Amt des Bundeskanzlers weist Söder aber zurück. „Es gibt doch einige, die sich das Amt zutrauen, da braucht es mich gar nicht.“

pach/RND

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen