• Startseite
  • Politik
  • Griechenlands Premier Mitsotakis zu Migranten: “Kommt nicht”

Griechenlands Premier Mitsotakis zu Migranten: “Kommt nicht”

  • Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis empfiehlt Flüchtlingen ohne Anspruch auf Asyl, dem Land fernzubleiben.
  • Das Geld, das diese Menschen an die Schleuser zahlten, nütze nichts.
  • Ihre Route führe am Ende nicht aufs europäische Festland.
Anzeige
Anzeige

Athen. Der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis hat sich angesichts der Flüchtlingskrise auf den Ägäis-Inseln mit einem ungewöhnlichen Aufruf direkt an Migranten gewandt.

“Ich schicke eine klare Nachricht an diejenigen, die wissen, dass sie keinen Anspruch auf Asyl haben: Kommt nicht”, sagte Mitsotakis am Mittwoch mit Blick auf den andauernden Zustrom aus der Türkei nach Griechenland und damit in die EU. Das Geld, das diese Menschen an die Schleuser zahlten, nütze nichts.

Diese Schleuserroute führe nicht zum griechischen Festland und danach nach Europa, so Mitsotakis. “Diese Route endet auf den Inseln der Ägäis und danach geht es zurück (in die Türkei)”, fügte der Regierungschef im Staatsfernsehen (ERT) hinzu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Neue Migrantenlager auf den Ägäis-Inseln

Mitsotakis’ Regierung hat seit Jahresbeginn das Asylrecht verschärft und baut auf den Ägäis-Inseln neue Migrantenlager. Nach Fertigstellung der Camps sollen Bewohner diese nicht ohne Genehmigung der Behörden verlassen dürfen. Die Asylanträge sollen beschleunigt werden, verspricht die Regierung.

Die vorhandenen Camps auf den Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos sind restlos überfüllt. Menschenrechts- und Hilfsorganisationen kritisieren seit Jahren die Lage dort. “Ich habe sehr viel Verzweiflung und Aussichtslosigkeit gesehen”, erklärte der Chef des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Filippo Grandi, nach seinem jüngsten Besuch dort.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen