• Startseite
  • Politik
  • Grenzöffnung: Österreich will Grenze zu Deutschland "vor Sommer" öffnen

Österreich will Grenze zu Deutschland noch “vor dem Sommer” öffnen

  • Österreichs Kanzler Sebastian Kurz geht davon aus, dass die Grenze zu Deutschland vor dem Sommer wieder geöffnet werden kann.
  • Das sei nicht nur aus touristischer Sicht wichtig, sondern auch für Familien und Pendler.
  • Die Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt in Österreich im niedrigen zweistelligen Bereich.
Anzeige
Anzeige

Wien. Die Öffnung der Grenze zwischen Deutschland und Österreich rückt nach Überzeugung von Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) näher. Derzeit seien die Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus in Österreich geringer als in Deutschland.

+++Immer aktuell: Hier geht’s zum Corona-Liveblog+++

“Daher gehe ich auch davon aus, dass es zum Öffnen der Grenze zu Deutschland kommen wird noch vor dem Sommer”, sagte Kurz bei einer Videokonferenz mit Vertretern des Gastgewerbes am Freitag in Wien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
Kurz: Wir wollen ein Europa ohne Grenzen nach innen
0:38 min
Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz hält eine baldige Öffnung der Grenzen zu Deutschland für möglich.  © Reuters

Österreich: Grenzöffnung auch für Familien wichtig

Die Regierung sei in dieser Frage in einem fast täglichen Kontakt zu den deutschen Partnern. Eine Grenzöffnung sei nicht nur aus touristischer Sicht wichtig, sondern würde auch für viele Familien, die momentan durch die Grenzkontrollen getrennt seien, eine erhebliche Erleichterung bedeuten. Das Gleiche gelte für Pendler und alle, die aus beruflichen Gründen einfach reisen müssten.

Anzeige
Video
RKI: "Wir müssen mit diesem Virus leben"
2:01 min
RKI-Vizepräsident Lars Schaade äußert sich zu den aktuellen Corona Entwicklungen.  © Reuters

In Österreich ist die Zahl der an Covid-19-Erkrankten auf rund 1300 gesunken. In den Krankenhäusern liegen nur noch etwa 350 Patienten. Von ihnen sind rund 100 auf den Intensivstationen. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt im niedrigen zweistelligen Bereich.

Anzeige

RND/dpa

Coronavirus: Immer informiert
Abonnieren Sie Updates für das Thema "Coronavirus" und wir benachrichtigen Sie bei neuen Entwicklungen
“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen