Grenzöffnungen: Tschechien erlaubt Urlauber aus der ganzen EU

  • Die Corona-Lage in Tschechien hat sich zuletzt sehr verbessert.
  • Um die Tourismuswirtschaft anzukurbeln, erlaubt das Land jetzt Einreisen für Urlauber aus allen EU-Staaten.
  • Voraussetzung ist weiterhin der Nachweis eines Negativ-Tests, einer Impfung oder Genesung.
Anzeige
Anzeige

Prag. Tschechien hat seine Grenzen für Urlauber aus allen EU-Staaten geöffnet. Die Reisefreiheit gilt seit Montag auch für Menschen mit Wohnsitz in der Schweiz, Liechtenstein und Norwegen. Das teilte das Innenministerium in Prag mit.

Für Touristen aus Deutschland, Österreich und fünf weiteren EU-Staaten gab es bereits seit zwei Wochen eine Sonderregelung. Tschechien hatte wegen der Corona-Pandemie monatelang alle Einreisen von Ausländern ohne triftigen Grund untersagt. Die Tourismusbranche klagte über enorme Verluste.

Einreise mit negativem Test, Impfung oder Genesungsnachweis

Anzeige

Voraussetzung ist in der Regel, dass die Reisenden negativ getestet, geimpft oder genesen sind und im Vorfeld eine Online-Anmeldung ausgefüllt haben. Die Einzelheiten sind auf den Internetseiten des Innenministeriums zu finden.

Anzeige

Im Grenzverkehr mit den Nachbarstaaten, zum Beispiel zum Einkaufen binnen 24 Stunden, gelten keine Auflagen. Die Corona-Lage in Tschechien hat sich sehr gebessert. Nach aktuellen Zahlen gab es neun Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Ministerpräsident Andrej Babis kündigte an, dass vom 1. Juli an Kinder im Alter ab zwölf Jahren gegen Corona geimpft werden dürfen. Ab Mitte Juli könnte nach Einschätzung der Regierung die Impfung für alle ohne Registrierung möglich werden. Bisher wurden in Tschechien mit seinen 10,7 Millionen Einwohnern mehr als 2,5 Millionen Menschen vollständig geimpft.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen