• Startseite
  • Politik
  • Generalinspekteur Eberhard Zorn: Entscheidung über Tornado-Nachfolge in Kürze

Generalinspekteur: Entscheidung über Tornado-Nachfolge in Kürze

  • Seit Jahren diskutiert das Verteidigungsministerium über den Ersatz der in die Jahre gekommenen Tornado-Kampfflugzeuge der Bundeswehr.
  • Nun steht eine Entscheidung offenbar kurz bevor, sagt Generalinspekteur Eberhard Zorn dem RND.
  • Damit ist allerdings die letzte Hürde wohl noch nicht genommen.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Entscheidung des Verteidigungsministeriums über eine Nachfolge des Kampfflugzeugs Tornado steht offenbar kurz bevor. “Es wird in Kürze eine Entscheidung des Verteidigungsministeriums geben”, sagte der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Offenbar ist damit aber noch nicht klar, wann welche Flugzeuge beschafft werden. “Wann der Prozess aber politisch vollständig abgeschlossen sein wird, ist derzeit schwer zu prognostizieren”, sagte Zorn.

Im Verteidigungsministerium gibt es die Tendenz, für den veralteten Tornado neben Eurofightern der europäischen Firma Airbus auch F18-Kampfflugzeuge des US-Konzerns Boeing anzuschaffen. Die SPD bremst den Beschaffungsprozess wegen Bedenken gegen die Fähigkeit der neuen Flugzeuge zum Atomwaffentransport, der sogenannten nuklearen Teilhabe.

In der Koalition wird es für denkbar gehalten, dass zunächst Eurofighter geordert werden und die Entscheidung über den Kauf des US-Modells F18 in die nächste Wahlperiode verschoben wird.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen