Gazastreifen: Hamas bestätigt ihren Chef Hanija im Amt

  • Seit 2017 ist Ismail Hanija Chef der Hamas.
  • Vor drei Jahren verließ er den Gazastreifen und hält sich seitdem in der Türkei und Katar auf.
  • Nun hat die militant-islamistische Palästinenserorganisation Hanija im Amt bestätigt.
Anzeige
Anzeige

Gaza. Die militant-islamistische Palästinenserorganisation Hamas hat ihren Chef Ismail Hanija als obersten Führer im Amt bestätigt. Der Schura-Rat habe den 58-Jährigen am Sonntag für weitere vier Jahre gewählt, teilte die im Gazastreifen regierende Organisation mit, die die Vernichtung Israels fordert. Gegenkandidaturen habe es nicht gegeben.

Hanija war Berater von Hamas-Gründer Ahmed Jassin, der 2004 durch einen israelischen Luftangriff getötet wurde. Nach dem Wahlsieg der Hamas 2006 übernahm Hanija das Amt des Ministerpräsidenten. Ein Jahr später riss die Hamas die Macht in Gaza an sich, während die gemäßigte Fatah die Kontrolle in den palästinensischen Autonomiegebieten im Westjordanland übernahm.

Seit 2017 ist Hanija Chef der Hamas, verließ jedoch 2019 den Gazastreifen und hält sich seitdem in der Türkei und Katar auf. Ob er zurückkehren will, ist nicht bekannt.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen