• Startseite
  • Politik
  • Gates gegen Trump: Helfe keinen Regierungen, die sich unverantwortlich verhalten

Gates gegen Trump: Helfe keinen Regierungen, die sich unverantwortlich verhalten

  • Microsoft-Gründer Bill Gates hat keine gute Meinung von dem Corona-Krisenmanagement von US-Präsident Donald Trump.
  • Insgesamt habe die USA sehr viel schlechter reagiert, als es möglich gewesen sei.
  • Verantwortlich sei dafür ausschließlich die politische Führung im Land.
Anzeige
Anzeige

Für die weltweit höchsten Corona-Fallzahlen in den USA macht Microsoft-Gründer Bill Gates (64) US-Präsident Donald Trump verantwortlich. “Die Reaktion der USA war sehr, sehr schlecht, allein schon bei den Tests. Wir hätten nie für Testergebnisse zahlen sollen, die länger als 24 Stunden brauchen”, sagte Gates in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin “Spiegel”: “Die Reaktion der USA ist so viel schlechter, als sie hätte sein sollen. Und dafür ist die politische Führung voll und ganz verantwortlich.”

Dass Trump die USA aus der Weltgesundheitsorganisation WHO geführt habe, sei für Gates kein dauerhafter Zustand. Der 64-Jährige glaubt bei einer Abwahl des Republikaners daran, dass die USA “natürlich in der WHO bleiben und ihre Beiträge ohne Unterbrechung weiterzahlen. Wenn die Wahl in die andere Richtung geht, hoffe ich immer noch, die Regierung davon überzeugen zu können, dass das Geld für die WHO gut angelegt ist – selbst unter dem Motto “America First”, einer völlig egoistischen Messlatte.”

Zahlreiche Verschwörungstheorien über Gates

Gates habe aber nicht vor, bei einem weitern Ausfall der USA bei der WHO mit Initiativen wie seiner Stiftung von Staaten aufgerissene Lücken zu schließen: “Das ist nicht unsere Aufgabe. Das Letzte, was man tun will, ist, Regierungen zu helfen, die sich unverantwortlich verhalten.”

Gemeinsam mit seiner Frau Melinda setzt sich Gates seit Jahren mit einer Stiftung im Kampf gegen Krankheiten weltweit ein, auch in der Corona-Pandemie. Zuletzt hatten sich zahlreiche Falschinformationen und Verschwörungstheorien über ihn verbreitet.

Demnach stecke Gates etwa selbst hinter der Verbreitung des Coronavirus und wolle den Menschen Mikrochips einpflanzen lassen, um so die gesamte Menschheit zu überwachen.

RND/fw mit dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen